Presse

Abbrechen
  • Das Konsortium mit dem Titel »SmartDe’s@Work – Smart Devices in der Produktion«, an dem die Bayreuther Projektgruppen Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT und Prozessinnovation des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA maßgeblich beteiligt sind, erhält von der Bayerischen Forschungsstiftung den Zuschlag für eine Förderung in Höhe von über 750.000 Euro zur Umsetzung von digitalen Technologien in industriellen Fertigungsprozessen.

    mehr Info
  • Spezialist für effizientes Datenmanagement gesucht?

    Pressemitteilung FIT / 25.1.2017

    Ob in Unternehmen, Universitäten oder Forschungseinrichtungen – überall fallen heute große und heterogene Datenmengen an. Um das Potential zu heben, sind Konzepte und Techniken aus Informatik, Statistik und der Unternehmensführung gefragt. Fraunhofer FIT vermittelt in seiner neu konzipierten Ausbildung zum »Zertifizierten Data Manager in Sciences« die entsprechenden Kompetenzen. Der erste Kurs findet vom 03.-07. April 2017 in Sankt Augustin bei Bonn statt.

    mehr Info
  • Die CloudTeams Kollaborationsplattform unterstützt die Zusammenarbeit von Endbenutzern und Software-Entwicklern bereits zu Beginn des Entwicklungsprozesses. Über die Plattform können Software-Entwickler die potentiellen Endkunden von Anfang an miteinbeziehen und so bessere Produkte erstellen. Die vom Fraunhofer FIT maßgeblich mitentwickelte CloudTeams Plattform (CloudTeams.eu) ist nun online und offen für Beta-Tester.

    mehr Info
  • Die Stadt Bonn beteiligt sich am europäischen Forschungsprojekt »Monica« unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin. Das Projekt erprobt und entwickelt speziell an die Anforderungen ausgewählter Großveranstaltungen in den teilnehmenden Städten angepasste Beschallungstechnik, Sicherheits- und Servicesysteme.

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer SCAI

    Moderne Infrastrukturen für die Telekommunikation oder die Gebäudeautomation sind komplexe Systeme. Sie bestehen beispielsweise aus softwaretechnischen Komponenten, elektronischen Elementen und Sensoren, die oft über das Internet miteinander kommunizieren. In solchen cyber-physischen Systemen (CPS) fallen große Mengen an Daten an. Die Analyse dieser Datenvolumina – online und offline – stellt eine wissenschaftliche Herausforderung dar. Im Projekt »Flex4Apps« geht es daher darum, mittels Datenanalyse die Prozesse in CPS besser zu verstehen, die Systeme fehlertoleranter und verlässlicher zu gestalten und neue Dienstleistungen zu ermöglichen.

    mehr Info
  • Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

    Pressemitteilung FIT / 1.12.2016

    © Foto Infosys Consulting / Fraunhofer FIT

    Unternehmen haben das Potenzial von Big Data in einer digitalisierten Welt erkannt. Welchen wirtschaftlichen Nutzen können sie bereits heute realisieren? Welchen Stellenwert haben Smart-Data-Transformationsprojekte? Um die aktuelle und zukünftige Bedeutung von Big Data und die Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Implementierung von Smart-Data-Transformationsprojekten besser zu verstehen, wurden Entscheidungsträger aus Unternehmen durch die Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT und Infosys Consulting befragt.

    mehr Info
  • © Foto Google Deutschland

    Im Zuge der Digitalisierung entscheiden junge Talente über Deutschlands wirtschaftliche Zukunft. »Wirtschaft 4.0« wird laut einem aktuellen Forschungsbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) binnen weniger Jahre eine neue Arbeitswelt schaffen. IT-Kenntnisse und innovatives Denken sind schon jetzt stärker gefragt denn je. Mit einer bundesweit angelegten »MINT-Coding«-Initiative wollen das Fraunhofer-Projekt »Open Roberta« und Google digitale Bildung ab 2017 entscheidend voranbringen. Ziel ist es, die kostenfreie Programmierplattform »Open Roberta« flächendeckend an deutschen Schulen und Lernorten einzusetzen und so digitale Kompetenzen zu fördern. Auf dem Nationalen IT-Gipfel in Saarbrücken fällt der Startschuss: Hier stellen Wissenschaftler des Fraunhofer IAIS und Google-CEO, Sundar Pichai, am Donnerstag, 17. November 2016, die Zukunftsinitiative vor.

    mehr Info
  • Demografischer Wandel dämpft Steuereinnahmen

    Pressemitteilung FIT / 3.11.2016

    Die Alterung der Gesellschaft und der Bevölkerungsrückgang beeinträchtigen mittel- und langfristig die Steuereinnahmen in Deutschland. Bis zum Jahr 2060 wird die Bevölkerung in Deutschland nicht nur durchschnittlich älter, sondern auch deutlich kleiner sein als heute. Das Steueraufkommen wird in den nächsten Jahrzehnten entsprechend geringer. Dies zeigt eine Analyse von Fraunhofer FIT und Prognos im Auftrag des Bundesfinanzministeriums.

    mehr Info
  • Am 1.-2. November 2016 findet das erste Telecom Infra Project (TIP) Summit im Stammsitz des Projekt-Mitbegründers Facebook in Menlo Park, USA, statt. Auf dem Gipfeltreffen diskutieren die TIP-Mitglieder neue Technologien zur Gestaltung einer breitbandigen globalen Mobilfunkinfrastruktur. Unter anderem sind die Deutsche Telekom, Intel und Nokia Networks mit dabei. Fraunhofer FIT plant, Aspekte seiner »Wireless Backhaul« (WiBACK) Technologie in TIP einzubringen, mit der Breitband-Internet kosteneffizient in abgelegene Regionen gebracht werden kann.

    mehr Info

Ansprechpartner der Institute

Contact Press / Media

Alex Deeg

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Telefon 02241/14-2208

Contact Press / Media

Dipl.-Journ. Michael  Krapp

Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Telefon 02241/14-2935

Fax 02241/14-42935

Contact Press / Media

M.A. Katrin Berkler

PR-Beauftragter

Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Schloss Birlinghoven
53757 Sankt Augustin

Telefon +49 2241 14-2252

Fax +49 2241 144-2252

Contact Press / Media

Mechthild Stöwer

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

Telefon 02241/14-3123

Fax 02241/14-3007