Experten-Roundtable

Wie Unternehmen von Service-on-Demand-Angeboten profitieren

Presseinformation IAIS / 20.11.2019

Wie verändern onlinebasierte Service-on-Demand-Angebote Geschäfts- und Organisationsmodelle? Welche Auswirkungen hat das auf die Leistungsfähigkeit der Unternehmen? Dazu diskutieren Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft am 22. Januar 2020 mit Fachleuten aus Unternehmen. Die Veranstaltung findet am Fraunhofer-Institutszentrum in Sankt Augustin statt und ist Teil einer Reihe, die das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Kooperation mit der deutschen ict + medienakademie Köln durchführt.

Everything-as-a-Service beschreibt den Trend, Dinge nicht mehr zu besitzen oder selbst auszuführen, sondern sie zu mieten. Befürworter argumentieren, dass bestimmte Arbeitsprozesse effizienter und günstiger mit Service-on-Demand durch externe Dienstleister übernommen werden, weil dort die diesbezügliche Kompetenz größer ist oder Skalenvorteile durchschlagen. Insbesondere mittelständische Unternehmen verfügen häufig über begrenzte Ressourcen und könnten sich mit Service-on-Demand auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Die Optionen sind vielfältig, denn Service-on-Demand-Angebote können digitale Bestandteile größerer Prozesse sein oder sie ganz ersetzen: So kann eine gemietete Cloud eine eigene IT-Infrastruktur überflüssig machen, das Handling von Big Data im CRM von externen Dienstleistern übernommen oder KI-as-a-Service als Prognoseinstrument im Bereich Predictive Analytics eingesetzt werden.

Im Experten-Roundtable sollen Für und Wider abgewogen werden: Welches sind überhaupt Kernkompetenzen und welche Prozesse können als Service-on-Demand ausgelagert werden? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, werden verschiedene Szenarien und Beispiele aus mittelständischen Unternehmen diskutiert. So fokussiert Dr. Felix Hasenbeck, Geschäftsfeldleiter Unternehmensmodellierung und -analyse am Fraunhofer IAIS mit seinem Impuls-Vortrag die Rolle von Organisations- und Unternehmensstrukturen. Dr. Georg Fuchs, Geschäftsfeldleiter »Big Data Analytics and Intelligence« am Fraunhofer IAIS, diskutiert die Frage, ob Analytics, Big Data und Künstliche Intelligenz als as-a-service funktionieren. Neben der wissenschaftlichen Perspektive liefern Unternehmensvertreter Beispiele aus der Praxis.

Datum: 22. Januar 2020
Uhrzeit:
12.00 bis 18.00 Uhr
Ort:
Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin
Teilnahmegebühr:
290 € (Veranstaltungspartner: 190 €) zzgl. USt.

Interessierte können sich unter folgendem Link anmelden: Veranstaltungswebsite