Presse

Abbrechen
  • Am 21. Juni 2018 feierte das Fraunhofer FIT seine 50jährigen Wurzeln und den 35. Geburtstag seit Institutsgründung. Institutsleiter Prof. Dr. Matthias Jarke wurde für seine herausragenden Leistungen mit der Fraunhofer-Münze durch Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, ausgezeichnet und durch Grußworte, unter anderem von NRW-Staatssekretärin Annette Storsberg, geehrt.

    mehr Info
  • Vom 15. bis 17. Oktober 2018 lädt das Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin 30 Schülerinnen und Schüler der neunten bis dreizehnten Jahrgangsstufe zur Fraunhofer-Talent-School ein. In drei Workshops forschen die jungen Talente drei Tage zusammen mit Fraunhofer-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern und tauchen ein in die spannende Welt der Mathematik und Informatik. Ab sofort können sich interessierte Schülerinnen und Schüler online bewerben.

    mehr Info
  • Seit 2009 bietet das Fraunhofer FIT eine Ausbildung zum Zertifizierten Usability Engineer an. Jetzt wurde in einer umfangreichen wissenschaftlichen Studie der sehr hohe Praxisnutzen nachgewiesen: 82 Prozent setzen das in der Ausbildung vermittelte Wissen und die Fertigkeiten dauerhaft in ihrem Job ein. Dies ist auf den hohen Praxisanteil der Ausbildung zurückzuführen, der auf reale Arbeitssituationen vorbereitet.

    mehr Info
  • Multiresistente Erreger schnell identifizieren

    Presseinformation FIT / 4.6.2018

    Diagnostizieren Ärzte bei einem Patienten eine Blutvergiftung, so erhält er sofort ein Breitbandantibiotikum. Doch oftmals wirkt das Medikament nicht. Multiresistente Erreger sind häufig der Grund dafür, dass eine Sepsis eskaliert und der Betroffene stirbt. Bislang dauert die Untersuchung auf Antibiotika-resistenzen mehrere Tage. Im Projekt PathoSept entwickeln Fraunhofer-Forschende gemeinsam mit Partnern ein modulares Komplettsystem, mit dem sich die Zeitspanne, um den Erreger zu identifizieren, auf neun Stunden verkürzen lässt.

    mehr Info
  • Im europäischen Forschungsprojekt »Monica« steht der nächste Schritt an: Erstmals werden bei einer Großveranstaltung bisher im Projekt entwickelte technische Lösungen in der Praxis getestet. Bei Rhein in Flammen (4. bis 6. Mai 2018) werden die Stadt Bonn und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin unter anderem Besucherströme erfassen und Lärmemissionen beobachten.

    mehr Info
  • Effiziente Schnittpläne mit »AutoBarSizer« / 2018

    Mathepuzzle für bessere Materialausnutzung

    Forschung Kompakt / 2.5.2018

    © Fraunhofer SCAI

    Unternehmen, die Stahl verarbeiten, benötigen meist individuell zugeschnittene Stahlstangen, um ihre Produkte herzustellen. Stahlhändler stehen dadurch vor der Herausforderung, die kundenspezifischen Wünsche zu erfüllen und gleichzeitig möglichst wenig Schrott zu produzieren. Das heißt, sie müssen den Lagerbestand möglichst materialeffizient aufteilen. Forschende des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI haben eine Software entwickelt, die dieses Problem adressiert, den anfallenden Schrott minimiert und so die Materialausnutzung optimiert.

    mehr Info
  • »Hallo Frau Merkel« / 2018

    Fraunhofer IAIS macht mit »NEPO« Künstliche Intelligenz begreifbar

    Presseinformation IAIS / 25.4.2018

    »Hallo Frau Merkel«, gemeinsam mit 24 Schülerinnen begrüßte NAO die Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Auftakt des Girls’Day 2018 im Bundeskanzleramt.
    © Fraunhofer IUK-Verbund

    Ob als Sprachassistent im Haus oder als intelligente Maschine 4.0 in der Produktion – Künstliche Intelligenz spielt eine zentrale Rolle im Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Fraunhofer-Gesellschaft gestaltet diesen Wandel nicht nur mit ihrer breiten Expertise rund um kognitive Systeme und maschinelles Lernen für Unternehmen: Mit der grafischen Programmiersprache »NEPO®« machen die Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS das Verständnis für intelligente Algorithmen auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Zum Auftakt des Girls’Day 2018 im Bundeskanzleramt programmierten 24 Schülerinnen mit NEPO einen Roboter, der Bundeskanzlerin Angela Merkel selbstständig begrüßte.

    mehr Info
  • Der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung entgehen durch die Minderung des Erwerbsumfangs von pflegenden Angehörigen jedes Jahr Versichertenbeiträge in Höhe von zwei Milliarden Euro. Gleichzeitig spart die Pflegeversicherung über eine Milliarde Euro, da die Pflege durch Angehörige zu einer geringeren Inanspruchnahme ambulanter oder sogar stationärer Pflegeleistungen führt.

    mehr Info
  • So wie Blutspenden Leben retten, können Datenspenden zur Früherkennung von Parkinson beitragen. Zum Welt-Parkinson-Tag am 11. April zeigt das Forschungsprojekt »i-PROGNOSIS«, welche neuen Möglichkeiten Big Data und Künstliche Intelligenz für die Diagnostik der Parkinson-Krankheit bieten. Die bisher in vier EU-Ländern veröffentlichte »i-PROGNOSIS-App« hat nach einem Jahr rund 90 GB Smartphone-Interaktionsdaten gesammelt, auf deren Basis das Fraunhofer IAIS mit den Projektpartnern maschinelle Lernverfahren zur Früherkennung der Krankheit entwickelt. Nun startet die medizinische Auswertung der Algorithmen.

    mehr Info

Ansprechpartner der Institute

Alex Deeg

Contact Press / Media

Alex Deeg

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik

Telefon +49 2241/14-2208

Contact Press / Media

Dipl.-Journ. Michael Krapp

Marketing und Kommunikation

Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Telefon +49 2241 14-2935

Fax +49 2241 14-2167

Katrin Berkler

Contact Press / Media

M.A. Katrin Berkler

Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Telefon +49 2241 14-2252

Fax +49 2241 144-2252

Contact Press / Media

Mechthild Stöwer

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie

Telefon 02241/14-3123

Fax 02241/14-3007