Presse

Abbrechen
  • In den vergangenen drei Jahren erforschte das BMBF-Projekt »Prävention für sicheres und gesundes Arbeiten mit digitalen Technologien – PräDiTec« wie die Arbeit mit digitalen Technologien möglichst gesundheitsverträglich organisiert werden kann. Nun lädt das Projektteam zur kostenfreien digitalen Abschlusskonferenz am 17. März 2021, 14:00-17:15 Uhr. Die Teilnehmenden erwarten spannende Vorträge zu den Projektergebnissen und ein lebhafter Austausch mit Profis aus Wissenschaft und Praxis.

    mehr Info
  • TROWISTA initiierte Konsortialprojekt - Bundesförderung in Höhe von 3,57 Mio. € / 2021

    Troisdorfer Unternehmen erproben 5G-Technologie

    Presseinformation FIT / 02. Februar 2021

    Auf dem Gelände des IndustrieStadtpark Troisdorf werden ab Februar 2021 industrielle Anwendungen von 5G Campusnetzen erforscht. Das BMVI fördert dazu ein Konsortium von 7 Partnern.

    mehr Info
  • Die Covid-19-Pandemie fordert Krankenhäuser weltweit. Zusatzkapazitäten an Intensivbetten und Beatmungsplätzen müssen bereitgestellt werden, gesundes Personal und notwendiges Material müssen verfügbar sein. Unter Leitung der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT hat das BMBF-geförderte Projekt »Hospital 4.0« erforscht, wie die Logistik in Krankenhäusern durch technologiebasierte Prozesse optimiert werden kann. Im Fokus standen die Logistik der Medizinprodukte, der Verbrauchsmaterialien und der Betten sowie die Umsetzung eines Weiterbildungsprogramms für Klinikpersonal deutschlandweit, um die erarbeiteten Konzepte und Methoden zu vermitteln und umsetzen zu können.

    mehr Info
  • Ergebnisse einer umfassenden, repräsentativen Befragung von Erwerbstätigen zu Stress durch Arbeit mit digitalen Technologien vor und während der COVID-19-Pandemie / 2020

    Der Einfluss der COVID-19-Pandemie auf digitalen Stress in Deutschland

    Presseinformation FIT / 15. Dezember 2020

    Deutschland geht wieder in einen Lockdown. Wie ändert das die Arbeit für diejenigen, die aus dem Homeoffice weiterarbeiten? Das Fraunhofer FIT hat untersucht, wie der letzte Lockdown die psychische Belastung verändert hat. Der Fokus lag dabei auf der Arbeit mit digitalen Technologien im Homeoffice. Aus Anlass des anstehenden Lockdowns werden die Erkenntnisse jetzt veröffentlicht.

    mehr Info
  • Fraunhofer IAIS und Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland starten Forschungsprojekt zur Emotionserkennung in Zeitzeugeninterviews / 2020

    Erzählte Geschichte trifft Künstliche Intelligenz

    Presseinformation IAIS / 09. Dezember 2020

    © Stiftung Haus der Geschichte

    Im gemeinsamen Forschungsprojekt des Fraunhofer IAIS und der Stiftung Haus der Geschichte werden Algorithmen zur Emotionserkennung trainiert, um Zeitzeugenberichte perspektivisch nach Emotionen durchsuchbar zu machen.

    mehr Info
  • Welchen enormen Belastungen Familien mit beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen im ersten Corona-Shutdown ausgesetzt waren, hatte eine Studie des Inclusion Technology Lab und Fraunhofer FIT im Mai 2020 gezeigt. Die jetzt veröffentlichte Folgestudie liefert Erkenntnisse darüber, wie die Betroffenen den Pandemie-Sommer erlebten und welche Unterstützungsformen sie im Falle eines neuen Schul-Lockdowns benötigen.

    mehr Info
  • Fraunhofer IAIS und Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI starten strategische Kooperation zur Entwicklung von Prüfverfahren für die Zertifizierung von Systemen der Künstlichen Intelligenz / 2020

    Künstliche Intelligenz sicher und vertrauenswürdig gestalten – Nächster großer Schritt Richtung KI-Zertifizierung »made in Germany«

    Presseinformation IAIS / 24. November 2020

    © MWIDE/M. Hermenau

    Im Beisein von NRW-Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart haben Arne Schönbohm, Präsident des BSI, und Prof. Dr. Stefan Wrobel, Leiter des Fraunhofer IAIS, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um die Entwicklung einer KI-Zertifizierung »made in Germany« voranzubringen.

    mehr Info
  • Blockchain Reallabor NRW stellt Roadmap für Rheinisches Revier vor

    Presseinformation FIT / 16. November 2020

    Am 9. Dezember 2020 lädt das Blockchain Reallabor NRW zur hybriden Konferenz »Blockchain 2020«. Andreas Pinkwart erklärt in seiner Keynote, wie die Blockchain-Technologie als zentraler Baustein den wirtschaftlichen Strukturwandel im Revier nachhaltig unterstützen kann. Spezialisten stellen konkrete Anwendungsbeispiele und deren Potentiale vor. Die Konferenz bietet den Teilnehmenden die Chance, sich in Blockchain-Netzwerken zu organisieren und informiert, wie eigene Blockchain-Projekte realisiert werden können. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    mehr Info
  • Die digitale Transformation ist in Wirtschaft und Gesellschaft angekommen und sorgt für weitreichende Veränderungen. Innovative Technologien, etwa die Vernetzung von physischen Objekten im Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz oder die Blockchain-Technologie, ermöglichen neuartige Wirtschaftsprozesse. Maschinen handeln dabei zunehmend autonom, tauschen selbstständig Informationen untereinander aus und treffen selbstregulierende Entscheidungen. Wie Unternehmen von solchen digitalen Technologien profitieren, untersucht das nun veröffentlichte Whitepaper »The Advance of the Machines – Vision und Implikationen einer Machine Economy«.

    mehr Info

Ansprechpartner der Institute

Alex Deeg

Contact Press / Media

Alex Deeg

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik

Telefon +49 2241/14-2208

Contact Press / Media

Dipl.-Journ. Michael Krapp

Marketing und Kommunikation

Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

Telefon +49 2241 14-2935

Fax +49 2241 14-2167

Katrin Berkler

Contact Press / Media

M.A. Katrin Berkler

Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Telefon +49 2241 14-2252

Fax +49 2241 144-2252

Contact Press / Media

Mechthild Stöwer

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie

Telefon 02241/14-3123

Fax 02241/14-3007